Peter Sutton

Vereinigtes Königreich

Peter Sutton (1967) ist in England geboren und aufgewachsen. Er zog 2001 nach Norwegen und lebt seitdem mit seiner Familie in Trondheim.
Er hat einen Bachelor of Fine Arts in Malerei und Glasarchitektur vom Swansea College of Art. Nach mehrjähriger Tätigkeit in öffentlichen Aufträgen im Bereich der Glasmalerei begann er vor 6 Jahren wieder mit der Malerei. 

Der Künstler hat mehrere nationale und internationale Wettbewerbe für öffentliche Glasmalerei-Aufträge gewonnen, unter anderem Kirchen, Kulturzentren und Fenster in einem Gebäude am Fuße der London Bridge. Für seine bisherige Arbeit mit Glasmalerei in England erhielt er den Titel „Freedom of the city of London“. Er wurde von der Stadt Trondheim, dem St. Olavs Hospital, dem North Trondelag Museum erworben. Er erhielt auch vom norwegischen Kunstrat 3 Stipendien (insgesamt 5 Jahre).

Peter Suttons Gemälde entstehen aus dem Bedürfnis heraus, das Leben um ihn herum anzusprechen, auszudrücken, anzuregen und zu erzählen. Die erlebten Momente, Ereignisse und Szenen, die er malt, müssen eine persönliche Resonanz und Spannung haben – erst dann beginnt die Reise der Malerei. Das bedeutet auch, durch die Vermischung von Erzählung, Suggestion und Abstraktion Spannung zu erzeugen; sich vom Subjekt aber nicht von dem Gefühl zu lösen, damit das Gemälde atmen kann.

Als Betrachter seiner Gemälde spürt man fast wie der Glasmaler mit dem Licht spielt.
„Es geht darum, den Alltag herauszuheben. Es geht um die Tiefgründigkeit und das Mysterium im Banalen zu suggerieren. Um die Bestätigung zu suchen in dem, was um mich herum ist, und diese als das zu präsentieren, was sie ist, ohne dass Antworten erforderlich sind, lediglich mit der Hoffnung, dass der Betrachter mit einem Hauch einer alltäglichen universellen Lebenserinnerung getroffen wird.“

Peter Sutton hat an zahlreichen Ausstellungen in Norwegen teilgenommen und ist derzeit durch die Galleri Ramfjord in Oslo vertreten.