Karoline Kaaber

Norwegen

Karoline Kaaber (1969) ist in Oslo, Norwegen, geboren, wo sie lebt und arbeitet.

Sie ist Autodidaktin, obwohl sie seit 2000 von mehreren bekannten figurativen Künstlern wie Natalie Holland, Per Lundgren und Carlos Madrid ausgebildet wurde.

Sie bevorzugt grobe Pinselstriche, um eine Vielzahl von Stimmungen und Ausdrucksmöglichkeiten zu schaffen. Sie bevorzugt grobe Pinselstriche, um eine Vielzahl von Stimmungen und Ausdrucksmöglichkeiten zu schaffen. Die Geschichte ihrer Motive wird durch die Darstellung ihrer Gefühle eingefangen.

In den letzten 8 Jahren hat sie an Gruppenausstellungen bei Gulden Kunstverk, Soli Brug, Townley Galleri (USA), Galleri Nicoline hus, Mana Contemporary (USA) und Galleri Ramfjord (NO) teilgenommen. Sie hatte mehrere Einzelausstellungen bei Galleri Ramfjord, Bærum Kunstforening, Galleri Nicoline hus, Galleri Osebro, Galleri Rød Jeløy, Galleri Soon und Galleri Oxholm (DK) und nahm an verschiedenen Kunstmessen teil: Art Copenhagen, Scope New York, Scope Basel, Scope Miami und AAF Stockholm. Im Jahr 2016, absolvierte sie ein Artist Residency Programm bei ESKFF, Mana Contemporary, New Jersey, USA.

Ihre Kunstwerke werden an private Sammler auf der ganzen Welt verkauft.

„Für mich ist es wichtig, mit dem Herzen zu malen. Meine Bilder beginnen als Idee, aber ich kenne selten das spätere Ergebnis. Ich lasse den Ausdruck auf der Leinwand leben und wachsen. Ich nehme mir viel Zeit für jedes Werk, und arbeite oft mit dicken Pinselstrichen und vielen Schichten. In diesem Prozess muss ich es wagen, absolut ehrlich, offen und verletzlich zu sein. Ich suche nach dem tiefsten und innersten Gedanken. Dem tiefsten Punkt im Leben.“- Karoline Kaaber